Zur Geschichte des Kostümfundus

Kostüme und einige Requisiten wurden in jahrelanger, liebevoller Arbeit von Peter Zahnd zusammengetragen. Als es ihm aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich war, den Fundus zu betreuen, verkaufte er ihn an Herrn Reinhard. Anfangs Dezember 1992 hat amathea.ch (damals noch Bernische Gesellschaft für das Volkstheater BGVT) den Fundus erstanden, am 1. Januar 2005 wurde der Kostümfundus amathea.ch in einen Verein umgewandelt, der amathea.ch direkt untersteht. Mit der Leitung wurde Greti Aeby-Stuber, später Elsbeth Wüthrich betraut.

neuzeit2

Ziel des Fundus war und ist, den Mitgliedern von amathea.ch die Suche nach geeigneten Kostümen zu erleichtern und sie mit passenden Kleidungsstücken, Hüten, Schuhen und Accessoires auszustatten. Die Geschäftsführerin ist stets auf der Suche nach noch fehlenden Kostümen und Requisiten.

Seit dem 1. April 2018 ist Renate Tschabold Geschäftsführerin des Fundus, der neu an der Bielstrasse 57 in Lyss zu finden ist.

2018 09 04 Kostmfundus Renate Tschabold 01